Mode: Das Korsett


Historische Liebesromane

Das Koresett wurde eng am Körper unter der Wäsche getragen und je nach Mode geschnürrt. Sinn des Korsetts war es, den Körper entsprechend der damaligen Mode zu formen, daher änderte sich auch immer die Form. Auch gab es verschiedene Versteifungsmethoden. Früher wurde das Korstett als steifes Mieder, Leibstückern, Schnürleibern oder Schnürbrüsten bezeichnet. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Korsetts mit Fischbein versteift. Zwar gab es bereits im späten 19. Jahrhundert schon Federstahlband, Stahlspiralen und Horn für Korsettstäbe, aber man griff immer auf Fischbein zurück.

Die Geschichte des Korsetts

Erste Aufzeichnungen werden auf etwa 1530 datiert, da man davon ausgeht, dass eine Körperform der damaligen Mode ohne ein Korsett nicht möglich ist. Das Aussehen: Flachgedrückte Bust, kegelförmiger Oberkörper. Das älteste Korsett das gefunden wurde stammt aus dem Jahr 1562 und wurde mit Rohr verstärkt.

Im 16. Jahrhundert waren die Spanier die Modevorreiter und die damalige Mode war es die Brust flachzudrücken…

Ursprünglichen Post anzeigen 479 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s