Rokoko Korsett


Rokoko Korsett 1

rokoko1_vorne               rokoko1_hinten

Das Rokokokorsett ist eine frühe Form des Korsetts. Hier wird durch das Vorderteil der Busen flach und dadurch nach oben gedrückt. Diese Form des Korsetts ist sehr variabel. Es kann mit und ohne Langetten gearbeitet werden und sowohl elegant als auch sportlich designed sein. Durch die Träger bekommt man einen sicheren Halt und fühlt sich gut aufgehoben. Man kann es als bequemes Korsett tragen oder aber eng geschnürt, so wie die Trägerin es sich wünscht.

Rokoko Korsett 2

rokoko2_vorne               rokoko2_hinten

Advertisements

Korsettmacherin


Die meisten denken bei einem Korsett an ein furchtbar unbequemes Kleidungsstück, mit dem sich die Frauen in früheren Zeiten quälen mussten. Als Dessous gedacht sollte es den Körper der Frau in die jeweils moderne Körperform pressen.
Heute ist das Korsett ein aparter Blickfang, der die natürliche Körperform reizvoll betont und seiner Trägerin Bewegungs- und Atmungsfreiheit garantiert.
Je nach Geschmack können verschiedene historische Formen miteinander kombiniert werden. Aus dem Zusammenspiel von Materialien, Stilelementen und Verarbeitungstechniken entstehen Modelle, die ganz individuell auf Wünsche und Bedürfnisse der Trägerin zugeschnitten sind. Hieraus ergibt sich, dass die Entwicklungsgeschichte eines jeden Korsetts mit einem ausführlichen Beratungsgespräch beginnt.
Jedes Korsett wird von mir nach Maß angefertigt. Nach individuellen Maßen wird ein Schnitt erstellt und in einer ersten Nesselanprobe am Körper abgeformt. So kann genau die Passform bestimmt werden, und evtl. schon Ausschnittlinien und Längen festgelegt werden. Nach Abänderung des Nesselmodells wird das Korsett in den Originalstoffen zugeschnitten und zur Anprobe vorbereitet. Bei der nächsten Anprobe können dann noch mal alle Wünsche und Bedürfnisse überdacht, beraten und berücksichtigt werden.
Die Preise für maßangefertigte und die hier gezeigten Modelle bewegen sich in einem Rahmen von ca. 300€ – 900€. Da der Preis eine Korsetts von den verschiedenen Bausteinen abhängt, kann ein Kostenvoranschlag erst nach einem ausführlichen Vorgespräch erfolgen.

modernes_korsett drachenkorsett jeanskorsett

mieder mieder_mit_metallstickerei rokokokorsett

viktorianisches_korsett viktorianisches_korsett rotes_samtkorsett

leinenkorsett weisses_korsett seidenkorsett

Lackkorsett Jeanskorsett mit Brustkörbchen Besticktes Jeanskorsett

Dupionseidenkorsett schwarzes Jacquardkorsett

Nähanleitung „Rubis Methode“ für ein Korsett


Dies ist nur eine andere Methode zum zusammennähen des Korsetts. Für die Schnitterstellung, Anpassung etc. schaut bitte in die Originalanleitung.

Bei der Ursprünglichen Methode wurden Ober- und Unterstoff separat genäht, letztendlich aufeinander gelegt und dann die Tunnel aufgenäht.

Mir hat das ganze nie so gut gefallen, da es mir immer schier unmöglich war die Nähte genau passend aufeinander zu bekommen. Ich wollte ein Korsett das auch von innen perfekt aussieht.

Also: Schneidet das Korsett wie gehabt zu. Einmal Ober- und einmal Unterstoff.

Dann kann es losgehen:

Schritt 1

Als erstes nähen wir die Schließe ein. Das ist wichtig das dies zu allererst passiert, denn später ist es echt fummelig das Teil da genau einzunähen.

Legt Ober- und Unterstoff der ersten Paneele rechts auf rechts und zeichnet die Stellen ein, an denen später die Ösen rausgucken sollen. Achtet bitte darauf das die Ösen auf der rechten Seite des Korsetts sein sollten (d.h. die unteren Ösen der Schließe sind immer näher zusammen als die oberen). Das ist wichtig, sonst geht das Korsett am Ende nicht richtig zu!

Schritt 2

Jetzt näht ihr jeweils immer zu einer Markierung und lasst die kleine Lücke für die Ösen frei. Achtet hierbei bitte darauf das ihr die Naht immer mit einmal vor und zurück nähen sichert, damit sie sich später bei Zug nicht auflöst 😉

 Schritt 3

Nun steckt ihr die Schließe von links zwischen die zwei Stofflagen und drückt die Ösen durch die Löcher. Dann die Stoffteile umschlagen das sie jetzt links auf links liegen und die Frontseite sichtbar ist.Jetzt nur noch die Schließe mit einem Reißverschlussfüsschen fixieren damit sie nicht rausrutscht.

Schritt 4

Nun legt ihr die zweite Paneele mit dazu gehörigem Unterstoff an. Es ist übersichtlicher wenn ihr erst das teil so anlegt wie es später auch sein soll.

Nun klappt ihr den Oberstoff der zweiten Paneele rechts/rechts auf die erste Paneele. Genauso verfahrt ihr mit dem Unterstoff. Ihr habt nun 4 Lagen (2x Ober- und 2x Unterstoff) durch die ihr durch nähen müsst.

Näht diese aneinander.

Schritt 5

Nun klappt ihr den Ober- und den Unterstoff links auf links.

Jetzt näht ihr an der Umschlagkante noch ganz knapp eine Naht vorbei um die zwei Stofflagen miteinander zu fixieren.

 Schritt 6

Macht mit den anderen Paneelen genauso weiter.

Schritt 7

Wenn das Korsett komplett ist, macht ihr jeweils neben der Naht noch eine Naht (Achtung breit genug machen!). So entsteht der Tunnel in den ihr später den Spiralstab schiebt.

Fertig!!!

Noch ein kleiner Tipp von mir:

Am besten schon beim zuschneiden die letzte Paneele etwas breiter machen. (ich hab das in meinem Schnittmuster direkt mit eingerechnet).

Dieses Übrige Stück dann einfach nach innen einschlagen und einen Tunnel direkt in die Abschlusskante nähen. In diesen kommt ein Metallstab. Erst dahinter die Ösen einschlagen!

Ich persönlich unterlege die Stelle an die die Ösen kommen immer noch einmal extra mit Leder oder Kunstleder. Unser guter Wu (der auch so nett Modell gestanden hat und für das tolle Anleitungsmodell verantwortlich ist ;-)) hatte auch die schöne Idee das ganze mit einfachem Gurtband zu unterlegen. So können keine Ösen mehr ausreißen….

Viel Spaß

Ist ein Korsett Reizwäsche?


Um die Anmut der Weiblichkeit mehr zu betonen ist die sogenannte Reizwäsche mit Sicherheit genau das richtige Kleidungsstück.
Sie kann verlockend, herausfordernd und natürlich erregend wirken, gleich drei Gründe auf einmal sich Reizwäsche zuzulegen.
Entsprechend groß ist die Auswahl an romantischer und verführerischer Reizwäsche, die sich allerdings nicht immer vorteilhaft dem weiblichen Körper anschmiegt, vor allem, wenn es einige Problemzonen zu verbergen gilt.
Wir bieten Ihnen auf unserer Korsett-Boutique eine besondere Art der Reizwäsche an, die nicht nur optisch reizvoll, sondern auch die weiblichen Attribute entsprechend hervorhebt und vor allem auch, wenn notwendig, kaschiert. Um die Taille zu verschmälern, den Bauch zu flachen und den Busen zum Traumdekollete anzuheben, bedarf es eine ausgeklügelte Schnittführung.

Unsere Korsetts bieten diese Voraussetzungen, da sie mit stabilen Edelstahlstäbchen verarbeitet sind und somit die Figur optimal formen.
Korsetts sind wahrscheinlich die wohl attraktivste Verpackung die unter die Kategorie Reizwäsche fallen, deshalb sollten Sie unbedingt beim Anprobieren die beigelegte Schnüranleitung beachten, damit Sie nicht nur reizvoll aussehen, sondern sich auch dementsprechend fühlen.

Electra, Aguilera, Bellucci, …


Click here to see the picture (carmen_electra_01.jpg) Click here to see the picture (christina_aguilera_01.jpg) Click here to see the picture (christina_aguilera_03.jpg)
Click here to see the picture (christina_aguilera_05.jpg) Click here to see the picture (christina_aguilera_07.jpg) Click here to see the picture (christina_aguilera_09.jpg)
Click here to see the picture (kate_beckinsale_01.jpg) Kate Beckinsale
Click here to see the picture (kate_beckinsale_03.jpg)
Monica Bellucci
Click here to see the picture (monica_bellucci_01.jpg)
Laetitia Casta
Click here to see the picture (laetitia_casta_01.jpg)
Kate Beckinsale
Click here to see the picture (kate_beckinsale_02.jpg)
Christina Aguilera
Click here to see the picture (christina_aguilera_10.jpg)
Christina Aguilera
Click here to see the picture (christina_aguilera_08.jpg)
Christina Aguilera
Click here to see the picture (christina_aguilera_06.jpg)
 Christina Aguilera
Click here to see the picture (christina_aguilera_04.jpg)
Christina Aguilera
Click here to see the picture (christina_aguilera_02.jpg)
Carmen Electra
Click here to see the picture (carmen_electra_02.jpg)
Angelica Bridges
Click here to see the picture (angelica_bridges_02.jpg)
Angelica Bridges
Click here to see the picture (angelica_bridges_01.jpg)


Hier können Deine Wünsche in Erfüllung gehen!

 

Hättest du gerne mal ein Bild von mir wie ich ein Korsett beim Sport trage? Oder ein Bild meiner Taille ohne Korsett? Fotos von mir in einem hautengen Catsuit? Träumst Du von Großaufnahmen meiner Beine in bestimmten Nylons? Möchtest Du meine Füße verpackt in ganz speziellen High Heels? Dann mail mir und ich überlege mit Dir zusammen ob und wie ich Deinen Fotowunsch erfüllen kann! 


Juchuu! Der erste Wunsch ist diese Woche eingegangen – natürlich erfülle ich ihn von Herzen gerne!!! Bitte schön! Ein Fotos ist hier, die anderen findet Ihr in der Galerie

„Liebe Hila, auf manchen Bildern kann man Deinen wunderschönen, vollen Schmollmund erkennen. Ich bin ganz verrückt nach ihm!!! Deshalb ist mein Foto Wunsch eine Bilderserie von Deinen heißen und sinnlichen Lippen!“

 


 

Die verschenkten Nylons


…Er kniete vor mir und beugte sich zu meinem Bein. Vorsichtig, als könne es zerbrechen, umfasste er es und hob es zu seinem Gesicht. Er strich mit seiner rauen Wange an meinem Bein entlang, küsste es an der Stelle, wo die matt schimmernden Strümpfe meine Haut frei gaben. Seine Lippen machten leise Geräusche an meiner Haut die wie durch eine Wand von Nebel zu mir durchdrangen.
Er strich über meine knisternden Nylons und zupfte an ihnen, so dass sie auf meine Haut zurückfederten. Er strich mein Bein auf und ab, mit seinen Händen, seinen Lippen, seinem ganzen Körper.
„Soll ich dir meine Beine geben?“ fragte ich ihn lächelnd. Er unterbrach, schaute zu mir hoch und nickte. „O ja, Hila, geben mir Deine Beine, nur für diesen Abend!“
Ich lächelte ihn gnädig an. „Gut. Ich werde sie Dir heute Nacht geben wenn Du sie so begehrst. Aber bedenke: nur meine Beine. Über den Rest meines Körpers wirst Du nicht verfügen können. Aber mit meinen Beinen darfst du tun, was Du möchtest.“ „Auch mit den Füßen?“ „Ja, auch mit den Füßen. Mit den Beinen abwärts meiner Taille bis hin zu meinen Füßen!“
Er bat mich auf einer von Kissen behäufte Liege platz zu nehmen. Mit wiegenden Hüften trat ich zu ihr hinüber, legte mich hin und platzierte meine bestrumpften Beine mitsamt den zierlichen, hohen Schuhen auf ein Kissen und sah ihn auffordernd an.
„Komm nur, komm zu mir!“ ermunterte ich ihn, „komm und bereite mir Vergnügen!“
Er schnaufte leise, ich sah, dass seine Hände zitterten. Er hob meine Beine an und legte noch mehr Kissen unter sie, kniete sich neben die Liege, er hatte nun meine Beine auf der Höhe seines Gesichts. Ich sah in sein Gesicht. Sein Mund war leicht geöffnet

 

Er fuhr mit der Zungenspitze bis hinab zu meinem Schuh, fuhr mit der Zunge über die Riemchen die sie an meinem Fuß hielten. Ich spürte die warme Feuchtigkeit seiner Zunge durch den Strumpf an meiner Haut. Vorsichtig zog er den Schuh aus und stellte ihn ab um sich meinen Zehen zu widmen. Er küsste jeden einzeln, bedachte jeden von ihnen mit Sorgfalt und Zärtlichkeit. Er zog den dünnen Strumpf in die Zwischenräume meiner Zehen um mit seinem Finger und seiner Zunge in die warmen Spalten zwischen ihnen zu fahren. Sein Mund machte gedämpfte, schmatzende Geräusche.
An meinem anderen Fuß wiederholte er die Prozedur. Ich stütze mich auf meinem Ellenbogen ab, lehnte mich nach vorne um seinem herrlichen Spiel besser folgen zu können. Er merkte es, und ich glaube es erregte ihn dass ich ihm zusah.
Seine Bewegungen wurden leidenschaftlicher und forscher. Er begann an meinem kleinen Zeh zu knabbern, zog mit seinen Zähnen an dem Strumpf.

Beide Hände umspielten meinen Knöchel und meine Ferse, mit leichtem Druck befühlte er sie, arbeitet sich mit seinen Lippen hoch bis zu meinem Knie. Er hob mein Bein über seinen Kopf an, legte es über seine Schulter und küsste die Unter- und Innenseite meines oberen Schenkels. Mein Stöhnen, das vorher fast unmerklich gewesen war, wurde lauter. Auch sein Atem ging schnell.
Ich spürte ihn Atem an meiner Haut, er streifte mich und kitzelte als würde man mit einer Feder über meine Haut streichen. Er legte mein Bein ab und schob eine Hand zwischen Bein und Strumpf. Das Nylon spannte sich über seiner Hand. Er schob sie bis zu meinem Fuß in den Strumpf, massierte die Haut meines Schenkels als genieße er es, nun meine Haut ohne den Schleier der ihn den ganzen Abend umgeben hatte, zu berühren. Er dehnte den Strumpf zwischen seiner Hand und meinem Bein.
Seine Erregung wurde größer, mit einer hastigen Bewegung wendete er sich, fuhr mein Bein hoch bis zum Ansatz. Seine Lippen näherten sich erneut meinem Oberschenkel und fuhren zwischen meine Beine.
Sanft aber bestimmt umfasste ich seinen Kopf und schob ihn weg.
„Meine Beine habe ich dir geschenkt, und meine Füße. Was du jetzt aber berühren möchtest, mein Lieber, wird heute Abend nicht mehr deins sein!“
Er sah mich bittend an. Ich lächelte. „Setzt dich auf den gegenüberliegenden Stuhl!“ befahl ich. Er gehorchte verlegen. „…Entschuldige, Hila! Ich wollte nicht…“
Ich lächelte ihn beruhigend an und legte einen Finger auf meine Lippen zum Zeichen, dass er schweigen sollte.
Langsam stand ich von der Liege auf. Seine Blicke folgten jeder meiner Bewegungen. Ich schaute tief in seine Augen und hakte meine Strümpfe ab. Langsam und genüsslich zog ich sie von meinen Beinen. Er schnappte hörbar nach Luft. Langsam, noch langsamer als die Nylons, lies ich dann meinen Slip von der Hüfte gleiten. Das war es, was er hatte sehen wollen, und durch den zarten Stoff zuvor nur hatte erahnen können.
Mein Schoß war so glatt und eben rasiert wie meine Beine, ich präsentierte ihn in aller unverhüllten Schönheit. Ein paar Sekunden stand ich einfach so dar und lies ihn mich bewundern. Ich spürte seine Blicke auf meiner Haut so, wie ich zuvor noch seine Hände gefühlt hatte. Seine Blicke waren zärtlich und leidenschaftlich. Er begehrte mich.
Ich setzte mich zurück auf die Liege und griff nach einem der Strümpfe. Langsam strich ich mit ihm über meine Beine, die Oberschenkel, die Knie, meine Kniekehlen, meinen Unterschenkel, die Ferse, den Fuß. Von dort glitt ich wieder hinauf. Seine Augen folgten mir gebannt. Ich umkreiste mit dem zarten Stoff das Zentrum meiner Lust, spreizte die Beine weit, so dass sich die Lippen teilten. Ich spannte das Nylon straff mit den Händen darüber. Ein Stöhnen kam vom dem Stuhl zu mir herüber. Ich sah ihn an. Unfassbare Lust spiegelte sich in seinen Zügen, seine Augen waren vor Begehren dunkel geworden. Ich sah, dass seine Hände zuckten und ermahnte ihn, nicht Hand an sich selbst anzulegen, sondern sie auf seinen Knien liegen zu lassen. Dann konzentrierte ich mich wieder auf die Nylons, führte mein Spiel mit ihnen weiter. Ich massierte mich mit dem Stoff und führte ihn an meine Spalte. Ich zögerte den Höhepunkt meines Spiels ein paar Sekunden heraus, um dann den Strumpf umso tiefer in mich einzutauchen.
„O Hila! Hila!“
Und langsam, quälend langsam für meinen Betrachter, zog ich ihn hinaus. Er war außer sich. “Hila…“ stammelte er immer wieder.
Ich lächelte ihn an, hob dann den Rock der neben der Liege lag auf und streifte ihn mir über, ebenso meinen Slip. Dann zog ich meine Schuhe an und ging zu seinem Stuhl.
Er konnte noch immer nichts sagen. Es amüsierte mich. „Hier!“ ich drückte ihm zwei duftende Nylons in die Hand. „Die sind ein Geschenk für dich!“
Ohne ein weiteres Wort zu verlieren, verließ ich gut gelaunt die Wohnung und ließ ihn mit dem, was ihn ab jetzt immer zum träumen bringen würde, zurück.

Secret-Fashion – das steht für private Erotik in eng geschnürten Korsetts, Gürteln, anschmiegsamen


Secret-Fashion.Com – das steht für private Erotik in eng geschnürten Korsetts, Gürteln, anschmiegsamen Nylons, provokativen Heels…

News:

Neues Update im Mitgliederbreich, 30 neue Bilder!


Es ist soweit!
Aus realcorsetgirl.com und vielen neuen Ideen ist nun mein neues Portal Secret-Fashion geworden!

Der Vorteil: Viel viel neues; Bilder, Videos, Stories, Stuff und und und…

Das Gute: Alle Mitglieder meiner alten Seite haben ab sofort Zugriff auf den Mitgliederbereich dieser Seite! Und neue Mitglieder sind herzlich WILLKOMMEN !

Das Beste:

Der freie Bereich von Secret-Fashion.Com ist viel größer, umfangreicher und noch interessanter – mit meiner alten Seite nicht zu vergleichen – gleich ausprobieren!

Erotik ist ein weites Feld… Deshalb ist diese Seite etwas ganz besonderes. Denn sie beschränkt sich nicht nur auf einen der menschlichen Sinne indem Sie Dir einzig Fotos zur Verfügung stellt, sondern schließt alles was untrennbar mit Erotik verknüpft ist, mit ein.

Du findest hier wunderschöne, verführerische und wirklich heiße Fotos von mir und alles was Dich in diesem

Zusammenhang berührt. Kleine Videosequenzen, erotische Literatur und raffinierte Gourmandise…

In der Galerie findet Ihr erotische Bilder von mir in heißen Dessous und raffinierten Fetisch-Outfits!

Ich stelle Euch meine liebsten erotischen Bücher vor! Es werden regelmäßig selbst verfasste, neue erotische Kurzgeschichten, Prosa und Lyrik rund um das schönste Thema der Welt präsentiert…